Geschrieben am

Einfachen Mundschutz selbermachen – ohne nähen

Eine Maske kaufen kann jeder, nähen nicht unbedingt. Deshalb hat Katja, Inhaberin des Online-Magazins Nähfrosch, ein Buch geschrieben, in dem zwar fixe Nähanleitungen für Masken stecken, aber eben auch solche, für die so gut wie gar keine Hilfsmittel benötigt werden.

Foto: EMF/ Stefan Czajkowski

Ob es uns gefällt oder nicht: Masken, also Mund- und Nasenschutz, werden uns wohl noch eine ganze Weile in unserem Alltag begleiten. Deshalb brauchen wir auch einige davon, um genug zum Wechseln zu haben.

Jetzt kann aber natürlich nicht jeder von uns nähen. Kaufen wäre also eine Alternative. Wer aber lieber eine selbst gemachte Maske haben möchte und das bestenfalls ohne Nähmaschine, der dürfte sich über diese kostenlose Anleitung freuen. In nullkommanix gemacht, ohne großartige Hilfsmittel und dann auch noch nachhaltig, weil aussortierte Kleidung doch noch einmal zum Einsatz kommt.

Kostenlose Anleitung: Maske aus Shirt-Ärmel

Ein langärmeliges Shirt ist ruckzuck zu einer doppellagigen Behelfs-Maske upgecycelt. Für dieses Modell brauchst du nicht einmal Bindebänder. Übrigens funktioniert das Ganze auch mit einer Leggings.

Material für Shirt-Maske

  • Damen- oder Herren-Shirt mit langen Ärmeln aus dehnbarem Stoff
Foto: EMF/ Stefan Czajkowski

Schritt für Schritt Anleitung Mundschutz

Foto: EMF/ Stefan Czajkowski

Schneide das Bündchen oder den Saum des Ärmels ab. Schneide dann ein Stück des Ärmels heraus, lieber erst mal länger als zu kurz.

Foto: EMF/ Stefan Czajkowski

Schneide nun an beiden Seiten durch beide Stofflagen hindurch je einen Schlitz. Zum oberen und unteren Rand sollten ca. 2-3 cm Stoff stehen bleiben, zum seitlichen Rand ca. 1 cm Abstand halten.

Anpassen der Maske

Mache nun eine Anprobe! Lege dir die Maske vor Mund und Nase und halte sie mit einer Hand dort fest. Fasse nun eine Seite der Maske, drehe sie einmal ein und hänge sie am Schlitz über dein Ohr.

Auf der anderen Seite ebenfalls einmal eindrehen und übers Ohr hängen. Ist die Maske zu lang? Dann kannst du sie seitlich ein Stück kürzen und einen neuen Schlitz für dein Ohr einschneiden.

Foto: EMF/ Stefan Czajkowski

Wer jetzt Lust auf Masken basteln bekommen hat, dem kann ich das Buch „Masken nähen!“ von Katja Nähfrosch nur ans Herz legen. Denn neben leichten Nähanleitungen und praktischen Vorlagen für diese Maske aus Shirt-Ärmeln erfährst du unter anderem wichtige Basics zur Maskenpflege, wie du einen Nasenbügel richtig einnähst und wie aus ausrangierten Socken ein Mundschutz entsteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.